OMI JPIC Logo

Gerechtigkeit, Frieden und Integrität der Schöpfung

Missionarische Oblaten der Unbefleckten Jungfrau Maria  Provinz der Vereinigten Staaten

OMI-Logo
News
Übersetze diese Seite:

Neueste Nachrichten

Neuigkeiten

Nachrichten Archiv


Neueste Video & Audio

Mehr Video & Audio>

Nachrichtenarchiv »Soziale Gerechtigkeit


Erfahre mehr über Oblate JPIC Arbeit in Sambia! 30. April 2013

Fr. Chibesa Chishimba, OMI besuchte kürzlich das GFBS-Büro in Washington DC, wo er über GFBS-Arbeit in Lukulu, Sambia sprach. Fr. Chibesa ist der verantwortliche Priester der katholischen Kirche Sancta Maria in Lukulu. In diesem Videointerview spricht er über ihre Arbeit, um Kinder in Schulen zu unterstützen, das Pflanzen von Bäumen zu fördern und sich für bessere öffentliche Dienstleistungen einzusetzen.

 


Die Schwestern von ICCR: Echter Glaube in Aktion 7. Mai 2012

Das Interfaith Center für Corporate Responsibility (ICCR), eine Koalitionspartnerschaft, die über 40-Jahre für soziale Gerechtigkeit gewürdigt hat, veröffentlichte am Freitag eine Erklärung, in der die wichtige Rolle katholischer Ordensfrauen bei der Umgestaltung von Unternehmenspolitiken und -praktiken anerkannt wird Welt.

Lesen Sie die Erklärung hier… (PDF herunterladen)


JPIC Fernunterrichtsprogramm 25. Oktober 2011

Die Spiritan-eigene Duquesne University, Pittsburgh, USA, startete Mitte August dieses Jahres ein JPIC-Fernlehrprogramm. Für mehr Informationen, Bitte sehen Sie sich unseren früheren Post an oder gehe zu: http://www.duq.edu/jpic.

 


Überlegungen zu „Gerechtigkeit in der Welt“ 25. Oktober 2011

Zur Feier des 40-Jahrestages der Veröffentlichung des 1971-Synodendokuments "Gerechtigkeit in der Welt" führt die GFBS-Kommission in Rom eine Reihe von Interviews mit Menschen aus der ganzen Welt durch, die etwas konstruktives und lehrreiches über dieses Dokument sagen . Die Videos, die dann auf YouTube platziert werden, sollen die Einbeziehung der katholischen Soziallehre in den Mainstream des katholischen Lebens fördern.

Sehen Sie sich diese YouTube-Überlegungen zu "Gerechtigkeit in der Welt" von Maria Riley, OP und Jim Hug SJ vom Center of Concern in Washington und Marie Dennis vom Maryknoll Office of Global Concern an. [http://jpicformation.wikispaces.com/]

Das Synodendokument ist in acht Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch, Polnisch, Indonesisch und Koreanisch auf der USG / USIG JPIC-Website.


Bischof Duffy, auserwählter Fürsprecher für die Armen: Requiem in Pacem August 26th, 2011

Bischof Paul Francis Duffy, OMI - ein ausgesprochener Oblatenmissionar und sambischer Bischof, dessen soziale Gerechtigkeitsarbeit ihm Drohungen von Regierungsbeamten brachte - starb am Dienstag in San Antonio.

Pater Billy Morell, OMI sagte Bp. Duffy war in ganz Sambia dafür bekannt, sich furchtlos für die Rechte und Freiheiten der Menschen in den ärmsten Gegenden des Landes einzusetzen.

In seinen 27-Jahren dort, Bp. Duffy wurde zugeschrieben, bei der Gründung von Oblate Radio Liseli, dem Entwicklungszentrum der Diözese Mongü, drei Schulen, einer Lehrerschule, einem Krankenhaus und mehreren häuslichen Pflegeprojekten geholfen zu haben, darunter eines für Menschen mit HIV / AIDS.

"Er war eine wichtige politische Stimme für die Armen in Sambia", sagte Pater Jim Chambers in San Antonio. "Er liebte Sambia und das konnte man sehen. Er hatte tiefe Sorge um die Leiden der Armen und er ließ die Regierung wissen. "

Bischof Duffy wird in Mongu, Sambia begraben werden.

Lese mehr ...

 


Kirchen Sue blockieren staatliche Einwanderungsgesetze August 2nd, 2011

 

Auf diesem Foto vom 25. Juni 2011 verlassen Demonstranten einen Park in Birmingham, Alabama, während sie gegen das neue Gesetz des Staates protestieren, das gegen die Einwanderung ohne Papiere vorgeht. (AP Foto)

Führer der römisch-katholischen, bischöflichen und methodistischen Kirchen von Alabama reichten vor dem Bundesgericht am 8. August 1st ein, um die Durchsetzung von Alabamas neuem Anti-Einwanderungsgesetz zu stoppen, weil es die freie Ausübung der Religion verhindert. Die Bischöfe bezeichneten das neue Gesetz als "gnadenloseste Anti-Einwanderungsgesetzgebung des Landes".

Erzbischof Thomas J. Rodi von der Mobilen Erzdiözese der römisch - katholischen Kirche in Alabama, Bischof Robert J. Baker von der Birmingham Diözese der römisch - katholischen Kirche in Alabama, Bischof Henry N. Petersley Jr. von der Episkopalkirche in die Diözese Alabama und Bischof William H. Willimon von der North Alabama Conference der United Methodist Church haben sich als Kläger in der Bundesklage zusammengeschlossen. Einige Bewohner von 338,000 Alabama sind Mitglieder römisch-katholischer, episkopaler und methodistischer Kirchen im Bundesstaat.

Klicken Sie hier, um mehr zu lesen »

Zum Seitenanfang