OMI JPIC Logo

Gerechtigkeit, Frieden und Integrität der Schöpfung

Missionarische Oblaten der Unbefleckten Jungfrau Maria  Provinz der Vereinigten Staaten

OMI-Logo
News
Übersetze diese Seite:

Aktuelle News

Neuigkeiten

Nachrichten Archiv


Neueste Video & Audio

Mehr Video & Audio>

Missionarische Oblaten in Simbabwe: "Bohrloch für sauberes Wasser" ist eine Rettungsleine.

14. Juli 2015

CIMG1857 [1]

Fr. Charles Rensburg, OMI mit Bhomela Gemeindevorstehern in Zimbabwe

Kürzlich spendete eine katholische Pfarrei von St. Mary of Sorrows in Virginia, Vereinigte Staaten, der lokalen Gemeinschaft in Bhomela in Simbabwe. Dieses großzügige Geschenk hat es den Menschen von Bhomela ermöglicht, ein Bohrloch für die Versorgung mit sauberem Wasser zu bekommen und bei der Entwicklung von lokalen landwirtschaftlichen Initiativen während der langen Trockenzeit zu helfen. Bhomela Gemeinschaft ist eine Missionskirche für die Simbabwe Missionaroblaten der Unbefleckten Jungfrau Maria.

„Viele Kinder leiden in der Region Bhomela an durch Wasser verursachten Krankheiten sowie an Unterernährung. Dieses Bohrlochprojekt wird einen großen Beitrag zur Linderung dieser Probleme und zur Entwicklung von Selbsthilfeinitiativen zur Lösung lokaler Probleme leisten “, sagt Zimbabwe Missionary Oblate, Pater Dr. Charles Rensburg, OMI, spricht im Namen der örtlichen Gemeinde.

„Worte können nicht anfangen, die Freude der Gemeinde zu beschreiben, eine‚ Lebenslinie 'Wasser für das ganze Dorf erhalten zu haben. Das Bohrloch wird von der örtlichen katholischen Gemeinde instand gehalten, während gleichzeitig ein vollständiger Zugang zum gesamten Dorf mit über 3000 Einwohnern gewährt wird. “

Zum Seitenanfang