OMI-Logo
News
Übersetze diese Seite:

Aktuelle News

Neuigkeiten

Nachrichten Archiv


Neueste Video & Audio

Mehr Video & Audio>

Nachrichtenarchiv »uns Senat


Der Vorsitzende des Senats für auswärtige Beziehungen unterstützt die Resolution der Vereinten Nationen zur Untersuchung der Verbrechen des srilankischen Kriegsverbrechens March 19th, 2014

Nonnen

Katholische Nonnen im Norden Sri Lankas protestieren gegen die Verhaftung des Menschenrechtsverteidigers Balendran Jeyakumari

Senator Robert Menendez, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Beziehungen des Senats, sandte heute einen Brief an Navi Pillay, den Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte. Der Brief unterstützt die von den USA gesponserte Resolution vor dem UN-Personalrat in Genf, in der eine internationale Untersuchung der während des Bürgerkriegs in Sri Lanka begangenen Verbrechen gefordert wird. In seinem Brief sagte der Vorsitzende Menendez außerdem: „Im vergangenen Jahr hat dieser Ausschuss mit Besorgnis das sich verschlechternde Umfeld für den demokratischen Prozess und die Menschenrechte in Sri Lanka zur Kenntnis genommen. Während dies im Norden besonders akut ist, gibt es auch beunruhigende Berichte über einen zunehmend autoritären Ansatz im Süden und Osten. “

Lesen Sie hier den Brief des Vorsitzenden Menendez…


Immigrationsreformgesetzgebung eingeführt April 18th, 2013

550348_493525247363661_99657107_nAm späten Dienstag stellten die Senatoren im Kongress einen 844-seitigen Gesetzentwurf zur Reform der Einwanderung vor, der als „Gesetz über Grenzsicherheit, wirtschaftliche Chancen und Modernisierung der Einwanderung“ bezeichnet wird. Der Gesetzentwurf zielt darauf ab, die grundlegendsten Änderungen der Einwanderungsgesetze in fast drei Jahrzehnten vorzunehmen.

Die zweitparteiliche "Gang of Eight" Senatoren und Mitarbeiter haben unermüdlich daran gearbeitet, eine parteiübergreifende Lösung zu schaffen, die versucht, das zerbrochene Einwanderungssystem in den Vereinigten Staaten zu reparieren. Lesen Sie die Rechnung hier…

In den kommenden Wochen wird das Gesetz analysiert und das JPIC-Büro wird Möglichkeiten zur Beteiligung teilen.

Danke an die beteiligten Senatoren, die dafür gelobt werden sollten, dass sie den Mut haben, dieses schwierige Thema anzugehen.

 

 


Der implodierende Bankensektor 24. Juli 2012

Lesen Sie Fr. Finns jüngster Blog über die Huffington Post - sein Kommentar zur jüngsten Implosion des Bankensektors. Es beginnt…

Die Sommermonate hier in Washington, DC sind im Allgemeinen durch das langsamere Tempo gekennzeichnet, das mit südlichen Städten verbunden ist, und durch den Ansturm der Kongress- und Regierungsangestellten, um vor dem Tag der Arbeit Urlaub mit ihren Familien zu machen. Selbst die Verkehrsreporter streuen normalerweise ihre Berichte mit Kommentaren über die verringerten Verkehrsströme oder die frühen Ausgänge für die Ostküste, die normalerweise am Donnerstagnachmittag beginnen.

Wenn Sie im House Financial Services Committee oder im Senate Banking Committee oder einer der Aufsichtsbehörden für die zahlreichen Unternehmen im Finanzdienstleistungssektor sind, gab es leider sehr wenig Ausfallzeiten seit der berühmten JPMC-Ankündigung vom Mai Handelsverlust in ihrem Chief Investment Office in London. Seither hat sich die Höhe des Schadens mehr als verdoppelt und es wurden zahlreiche Untersuchungen zu den Handlungen der am Verlust beteiligten Personen eingeleitet. All diese Aktivitäten versprechen, dass einige Leute länger als erwartet an ihren Schreibtischen bleiben.

Lesen Sie den Blog…

 


Unterausschuß Südaustralien des Senats hält Anhörung zu Sri Lanka 25. Februar 2009

Der Raum des Senatsausschusses für auswärtige Beziehungen war nur am Dienstagnachmittag Stehplatz für eine Anhörung, die vom südasiatischen Unterausschuss zum Thema „Die gegenwärtige Situation in Sri Lanka“ einberufen wurde. Senator Bob Casey (Dem-PA) leitete die Anhörung.

Der ehrenwerte Jeffrey J. Lunstead, ehemaliger US-Botschafter in Sri Lanka, Dr. Anna Neistat, leitende Forscherin, Human Rights Watch, und Bob Dietz, Koordinator des Asien-Programms, Ausschuss zum Schutz von Journalisten, gaben Zeugnis. Hervorgehoben wurden die humanitäre Krise im Norden (Vanni), Probleme im Zusammenhang mit Regierungslagern für internierte Zivilisten, die vor den Kämpfen fliehen, und die zunehmend brutalen Angriffe auf Journalisten. Die Notwendigkeit einer dauerhaften politischen Lösung zur Lösung der berechtigten Missstände der tamilischen Gemeinschaft in Sri Lanka wurde ebenfalls hervorgehoben.

Zeugnis:

Der Ehrenwerte Jeffrey J. Lunstead
Ehemaliger US-Botschafter in Sri Lanka

Dr. Anna Neistat
Erfahrener Wissenschaftler
Human Rights Watch

Herr Bob Dietz
Asien Programm Koordinator
Committee to Protect Journalists

Zum Seitenanfang