OMI-Logo
News
Übersetze diese Seite:

Aktuelle News

Neuigkeiten

Nachrichten Archiv


Neueste Video & Audio

Mehr Video & Audio>

Reflexion zur Exkursion im Februar 2024

March 7th, 2024

Beitrag von Sr. Maxine Pohlman, SSND, DireSchauspieler, La Vista Ökologisches Lernzentrum

Im Februar konzentrierte sich die Exkursion der OMI-Novizen auf den inneren Wert und die Rechte nichtmenschlicher Lebewesen, wie sie in der päpstlichen Enzyklika Laudato Si zum Ausdruck kommen: „Gemeinsam mit unserer Verpflichtung, verantwortungsvoll mit den Gütern der Erde umzugehen, sind wir aufgerufen, diese anderen Lebewesen anzuerkennen.“ haben einen eigenen Wert in Gottes Augen…“(69)

Wir besuchten TreeHouse Wildlife Center in Dow, Illinois. Die Mission des Zentrums spiegelt die Überzeugung wider, dass Tiere neben ihrem Nutzen auch einen eigenen Wert haben. Das Zentrum nimmt verletzte Wildtiere aller Art auf und kümmert sich um sie. Es widmet sich der Rehabilitation und der Wiederauswilderung. Ist das nicht möglich, kümmern sich die Mitarbeiter lebenslang um das verletzte Tier!

Als wir ankamen, trafen wir Carrie und ihren Lieblingsbewohner, einen verletzten Turmfalken, hier abgebildet. Sobald Carrie den Raum betrat, sorgte der Turmfalke für Aufruhr, da er offensichtlich eine Beziehung zu ihr hatte. Die Freude in ihrem Gesicht und die Art, wie sie sprach, zeigten Respekt vor diesem gewöhnlichen Vogel, der bis zum Ende seiner Tage gepflegt wird.

Links sind die Novizen von einer kleinen, deformierten Eule fasziniert, die von jemandem ins Zentrum gebracht wurde, der sie als Haustier hatte. Er fütterte die Eule nur mit Hackfleisch, weil er dachte, er würde sie gut behandeln; Allerdings fehlte ihm die Nahrung, die er für gesunde Knochen brauchte, und er bekam Rachitis. Diese kleine Eule ist zum Freund aller geworden, die „Owlbert“ treffen! Laudato Si erinnert uns daran, dass „diese Betrachtung der Schöpfung es uns ermöglicht, in jedem Ding eine Lehre zu entdecken, die Gott uns weitergeben möchte, denn ‚für den Gläubigen bedeutet die Betrachtung der Schöpfung, eine Botschaft zu hören …‘“ (85). Als wir von unserem Besuch zurückkamen, teilten wir die einzigartige Botschaft, die jeder gehört hatte. Was uns allen gemeinsam war, war die Dankbarkeit für diese Gelegenheit, der Tierwelt nahe zu sein, die hätte beiseite geschoben werden können, die aber stattdessen wertgeschätzt wurde und die Chance erhielt, weiterhin in „unserem gemeinsamen Zuhause“ zu leben.

 

Zum Seitenanfang